Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Zolling  |  E-Mail: rathaus@vg-zolling.de  |  Online: http://www.vg-zolling.de

Bericht von der Gemeinderatssitzung Zolling am 12. Februar 2019

Rathaus Zolling

Nicht-öffentliche Beschlüsse der Sitzung am 15. Januar 2019

Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens (MTW) für die Freiwillige Feuerwehr Zolling

Im Zusammenhang mit der Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens (MTW) für die Freiwillige Feuerwehr Zolling erhält den Auftrag für die Lieferung des Fahrgestells die Firma Daimler AG aus Berlin zum Angebotspreis von 46.094,22 Euro (brutto).

Da für die Beschaffung des feuerwehrtechnischen Aufbaus im Rahmen der beschränkten Ausschreibung keine Angebote eingereicht wurden, ist der Gemeinderat mit einer nochmaligen Ausschreibung dieses Teilloses einverstanden.

Den Auftrag für die Lieferung der feuerwehrtechnischen Beladung erhält die Firma BAS Vertriebs GmbH aus Planegg auf der Grundlage des Angebotes in Höhe von 2.506,68 Euro (brutto).

 

Erweiterung und Neubau der Kläranlage Oberappersdorf

Im Zuge der Erweiterung und Neubaus der Kläranlage Oberappersdorf erteilt der Gemeinderat den Auftrag für die Ingenieurleistungen zur Erstellung einer Dienst- und Betriebsanweisung an das Planungsbüros ATM Engineering & Mikrobiologie aus Braunschweig. Die vorläufige Honorarangebotssumme beträgt 7.140,- € (brutto).

 

Erstellung eines Abwasserkatasters für das Kanalnetz Zolling

Für die Erstellung eines Abwasserkatasters für das Kanalnetz Zolling beauftragt der Gemeinderat das Ingenieurbüro Franz Lohr/Oberappersdorf mit der Planung und Durchführung der TV-Untersuchung der Kanäle (Anschlussleitungen zu den Hausanschlüssen und Sinkkästen) und der Einarbeitung der Ergebnisse in den Schadensplan Kanalnetz Zolling samt den Ergebnissen der TV-Befahrung aus den Ortsteilen Gerlhausen, Thann und Anglberg auf der Grundlage zu den Preisen und Bedingungen des eingereichten Honorarangebotes in Höhe von 2.142,- € (brutto).

Das Ingenieurbüro Lohr erhält weiterhin den Auftrag für die Planung und Durchführung der TV-Untersuchung der Kanäle (Haltungen und Anschlussleitungen) in den Ortsteilen Kratzerimbach, Hartshausen, Siechendorf und des Verbindungskanals Flitzing-Gemeindegrenze auf der Grundlage des Honorarangebotes in Höhe von 2.153,90 € (brutto) und für die Einarbeitung der Ergebnisse in den Schadensplan Kanalnetz Zolling auf der Grundlage des Honorarangebotes in Höhe von 5.295,50 € (brutto).

Bürgermeister Riegler wird ermächtigt, die entsprechenden Ingenieurverträge abzuschließen.

 

Beschlüsse der Sitzung am 12. Februar 2019

Tekturantrag der Firma Obermeier zur Rekultivierung der Kiesgrube nördlich von Anglberg

Die Gemeinderäte stimmten dem Tekturantrag und dem Rekultivierungsplan der Firma Obermeier zu. Damit werden die Rahmenbedingungen für die Aufstellung eines Bebauungsplans für das knapp fünf Hektar große Gebiet nördlich von Anglberg geschaffen, um hier eine Photovoltaik-Freiflächenanlage zu errichten.

 

Neuer Mobilfunkstandort Oberappersdorf

Ein Mobilfunkanbieter möchte im Ortsteil Oberappersdorf einen neuen Mast aufstellen. Im Moment steht noch kein konkreter Standort fest. Die Gemeinde stimmt dem nur zu, wenn dadurch die flächenmäßige Versorgung des Ortsteils stark verbessert wird. Sollte der Standort jedoch nicht dafür geeignet sein, die Versorgung deutlich zu verbessern, behält sich die Gemeinde vor, mit einem geeigneten Gutachten einen besseren Standort ermitteln zu lassen.

drucken nach oben