Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Zolling  |  E-Mail: rathaus@vg-zolling.de  |  Online: http://www.vg-zolling.de

Bericht von der Gemeinderatssitzung Zolling am 27. Februar 2018

Rathaus Zolling

Information über die in der nicht-öffentlichen Sitzung am 23. Januar 2018 gefassten Beschlüsse

Erschließung des Baugebietes "Schlossfeld II" in Flitzing:

Auftragsvergabe der Straßen- und Kanalbauarbeiten

Für die Erschließung des Baugebietes „Schloßfeld II“ in Flitzing erteilte der Gemeinderat der Firma Georg Pritsch GmbH & Co.KG Bauunternehmung aus Herrngiersdorf den Auftrag für die Straßen- und Kanalbauarbeiten auf der Grundlage des Angebotes mit einer Auftragssumme in Höhe von 350.366,64 € (brutto).

Auftragsvergabe der Wasserleitungsbauarbeiten

Den Auftrag für die Herstellung der Wasserleitung vergab der Gemeinderat an die Firma Baggerbetrieb Hans Schranner aus Attenkirchen auf der Grundlage des Angebotes in Höhe von 93.585,41 € (brutto).

Erschließung des Baugebietes "Pfarranger", 2. Änderung (Stichstraße) in Zolling; Auftragsvergabe der Straßen- und Kanalbauarbeiten

Zur Erschließung des Baugebietes „Pfarranger“, 2. Änderung (Stichstraße Pfarranger) in Zolling wurde die Firma SSP Seizmeir GmbH Straßen- und Pflasterbau aus Mitterscheyern für die Angebotssumme von 96.997,79 € (brutto) beauftragt, die Straßen- und Kanalbaumaßnahmen durchzuführen.

Diese Beauftragung steht allerdings unter dem Vorbehalt, dass hierzu von Seiten der Erzbischöflichen Finanzkammer, Abteilung Immobilien aus 80333 München, die Zustimmung zur vollen Kostenübernahme erteilt wird. Sollte die Zustimmung nicht bis zum 23.02.2018 (Ende der Zuschlagsfrist) erteilt werden, wird die Ausschreibung gem. § 17 Abs. 1 Nr. 3 VOB/A (kein wirtschaftlich annehmbares Angebot in Bezug zur Kostenberechnung vom 07.04.2016) aufgehoben.

Neuvergabe des Wartungsvertrages für luft- und klimatechnische Anlagen im Bürgerhaus Zolling

Mit der Firma Völkl Mess-Steuer-Regeltechnik GmbH aus Zolling wird wurde ein Wartungsvertrag für die luft- und klimatechnischen Anlagen im Bürgerhaus Zolling auf der Grundlage des Vertragsentwurfes mit einer Gesamtsumme von 2.585,28 Euro (brutto) pro Wartung abgeschlossen.

1275-Jahrfeier der Gemeinde Zolling - Druckauftrag für die Erstellung einer Chronik

Der Gemeinderat hat den Auftrag zum Druck einer Chronik in Zusammenhang mit der 1275-Jahrfeier von Zolling an die Druckerei Lerchl e.K., in Freising mit einer Referenz-Angebotssumme von 8.400,00 Euro erteilt.

Tanzkapelle für den Silvesterball 2018/2019 als Auftakt zur 1275-Jahrfeier von Zolling

Zur rechtzeitigen Sicherung einer Tanzkapelle für den Silvesterball 2018 als Auftakt für das Festjahr zur 1275-Jahrfeier von Zolling wurde Bürgermeister Riegler ermächtigt, eine vertragliche Vereinbarung mit der Tanzkapelle EM ZWO abzuschließen. Die Kosten hierfür werden sich auf ca. 5.000 Euro belaufen.

Defizitübernahmevertrages für das Zollinger Kinderstüberl e. V.

Der Gemeinderat hat Kenntnis genommen vom Inhalt der Vereinbarung über den Betrieb des Kinderhortes Zolling (Defizitübernahmevertrag) zwischen dem Zollinger Kinderstüberl e. V. und der Gemeinde Zolling in der finalen Fassung vom 11.01.2018 und diese in allen Teilen genehmigt.

 

Beschlüsse in der Sitzung am 27. Februar 2018

 

Straßensanierungen 2018

Die Gemeinderäte stimmten den Ausgaben für Straßensanierungen in Höhe von ca. 345.000 Euro zu. Das Ingenieurbüro Lohr wurde mit der Ausschreibung der einzelnen Maßnahmen beauftragt. Dazu gehören unter anderem die Kreuzung Brünnlstraße bis Friedhof in Oberappersdorf (ca. 93.000Euro), der Kastlruhweg in Gerlhausen (ca. 86.500 Euro) oder die Gemeindeverbindungsstraße Ölpersberg-Flitzing (ca. 35.400 Euro).

 

Gemeinde unterstützt Musikverein Zolling für Reise zum Papst

40 Mitglieder der Blaskapelle des Zollinger Musikvereins werden Ende Mai am Fronleichnamsfest in den Vatikanischen Gärten in Rom teilnehmen und die Prozession musikalisch mit gestalten. Die Gemeinde unterstützt dieses Vorhaben mit 7.500 Euro. Das Blasorchester wurde vom Rektor der Erzbruderschaft der Schmerzhaften Mutter Gottes eingeladen. Diese Ehre hätten alljährlich drei Orchester aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, heißt es im Zuschussantrag des Vereins. Außerdem ist dies auch eine Ehre für die Gemeinde Zolling, daher werden der erste und zweite Bürgermeister, Max Riegler und Karl Toth, sowie der frühere Bundestagsabgeordnete Franz Obermeier die Musiker begleiten. Zwölf Orchestermusiker sind unter 18 Jahre alt, daher soll für sie der Teilnehmerbeitrag in Höhe von 440 Euro durch die Unterstützung der Gemeinde etwas verringert werden.

drucken nach oben